Haarausfallbehandlungen

Menschen mit Haarausfall suchen oft nach entsprechenden Kuren. Doch aufgrund der vielen verschiedenen Ursachen von Haarausfall sind auch die Kuren patientenabhängig. Die geläufigsten Haarausfallbehandlungen sind Haartransplantationen und Medikamente, einschließlich Minoxidil (auch unter dem Namen  Rogaine bekannt), das rezeptfrei erhältlich ist und äußerlich angewendet wird, sowie Finasterid, das oral eingenommen wird und nur mit Rezept erhältlich ist.

Eine weitere, mit eingeschränktem Erfolg angewandte Behandlung ist die Lasertherapie. Diese Haarausfallkur eignet sich nicht für jeden, doch manche Menschen haben in dieser Behandlung, die entweder in Arztpraxen oder zuhause (mit Laserkämmen) angewandt wird, eine erfolgreiche Lösung gefunden.

Andere nehmen ihre Behandlung selbst in die Hand, indem sie ihre Ernährung umstellen, die den Haarausfall begünstigt haben kann. Dies hat den positiven Nebeneffekt, dass sich die Patienten insgesamt gesünder fühlen. Manche suchen auch nach Wundermitteln gegen Haarausfall, welche jedoch selten Wirkung zeigen und oft zu Enttäuschungen führen.

Einen Haarchirurgen suchen

Medikamentöse Haarerneuerung bei Haarausfall

Alopeziereduktion

Risikofaktoren für Komplikationen nach einer chirurgischen Haarerneuerung

Neue Haarausfallbehandlungen in Entwicklung

Wachsen Haartransplantate wirklich nach? – Wie Haartransplantate funktionieren und aussehen

Haarerneuerungsoptionen: Überlegungen und geeignete Optionen zur Haarerneuerung für jedes Budget

Die Nebenwirkungen von Propecia: Fakten und Mythen über die Nebenwirkungen von Finasterid

Transplantation von ergrautem und grauem Haar

FUE: Worum handelt es sich?

NEU FINANZIERTE FORSCHUNG WIRD ÄRZTEN HELFEN, DEN HAARAUSFALL BESSER ZU VERSTEHEN UND NEUE EINSATZBEREICHE BEI DER HAARTRANSPLANTATION ZU IDENTIFIZIEREN

Share this article:

Twitter icon
Facebook icon
LinkedIn icon